Nistkasten-Geocache in Wächtersbach

Stein des Anstoßes: Der Nistkaste-Geocache in Wächtersbach
Stein des Anstoßes: Der Nistkaste-Geocache in Wächtersbach

Am 23. Februar hat ein Bericht des Gelnhäuser Tageblatts auf Facebook (und später auf der Website) eine große Diskussion entfacht.

 

Demnach haben Helfer der NABU Wächtersbach-Aufenau bei der jährlichen Reinigung und Erfassung der örtlichen Nistkasten einen Geocache in einem (vermeintlich eigenen) Nistkasten entdeckt und der lokalen Presse gemeldet. Die möglicherweise etwas zu reißerische Überschrift der Meldung hat den Unmut einiger Geocacher geweckt, die sogleich unter dem Facebook-Post sowie in diversen Gruppen selbigen Kund getan haben.

Wir haben uns daher als Geocaching-Verein im Rhein-Main-Gebiet eingeschaltet und den Kontakt zu allen Beteiligten – der Ownerin, dem zuständigen Redakteur sowie dem Ansprechpartner bei der NABU Wächtersbach-Aufenau – gesucht und hoffen das Problem nun gemeinsam lösen zu können.

Festzuhalten ist bisher, dass der Nistkasten wohl von der Tochter der Ownerin selbst vor rund 15 Jahren bei einer Aktion der NABU auf der Messe Wächtersbach gebaut wurde und bisher im eigenen Garten hing. Letzten Sommer wurde dann das Einflugloch des Vogelhauses verschlossen und selbiges zu einem Cache-Versteck umfunktioniert. Es handelt sich also zumindest nicht um Sachbeschädigung am NABU-Eigentum. Die wohl fehlende Genehmigung steht noch ungeklärt im Raum. Fehler wurden also wohl auf allen Seiten gemacht.

Der zuständige Redakteur schlug in einem sehr netten Telefonat auch gleich vor, sich gemeinsam mit der NABU an einen Tisch zu setzen und im konstruktiven Dialog eine Lösung für den aktuellen Cache sowie für zukünftige Verstecke zu finden. Auch der 1. Vorsitzende der NABU Wächtersbach-Aufenau, Carl-Richard Licht, stand diesem Vorschlag gleich aufgeschlossen gegenüber und bot seine Hilfe bei de Suche nach einem neuen Versteck an. Die Dose hat er zwar aus dem Versteck entnommen, aber selbstverständlich aufbewahrt.

Gemeinsam mit der Ownerin, dem Redakteur und dem Vorsitzenden der NABU treffen wir uns also am Donnerstag zu einer Gesprächsrunde.

 

Wir freuen uns schon darauf und halten euch hier und auf Facebook auf dem Laufenden!

Viele Grüße,
Annika

P.S.: Vielen Dank für euren positiven Zuspruch, der uns über Facebook, per Mail über Geocaching.com und persönlich bereits erreicht hat!

Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen