Der D5-Mystery: GC-Code GC4MEGA für Frankfurt

Der D5-Mystery: GC-Code GC4MEGA für Frankfurt
Liebe Cacher-Kolleginnen und –Kollegen,wie wir gehört und gelesen haben, bereitet euch unser – zugegebener Maßen sehr auffälliger GC-Code – doch mehr Kopf-Zerbrechen als erwartet. Haben wir hier einen D5-Mystery erschaffen?Zunächst einmal Vorab: Natürlich ist das Listing noch nicht gepublished – das ist nach den neuen Guidelines für Mega-Events auch nicht mehr von heute auf morgen möglich. Wir feilen bis dahin an den Feinheiten und Details des Programmablaufs, um euch mit dem „offiziellen“ Startschuss eure Entscheidung für den Besuch des „Big Äppel“ zu erleichtern. Der GC-Code liegt aber wirklich schon auf unserem Account bei geocaching.com und ist nicht nur ein PR-Trick.
Womit wir beim Thema wären: Auf verschiedenen Kanälen gibt es die wildestenMutmaßungen, wie wir an diesen Code gekommen sind – die wirkliche Lösung hat aber noch keiner gefunden ;-) Gefragt hat uns leider auch keiner
direkt, die Antwort ist aber sehr abenteuerlich und unterhaltsam, deshalb geben wir das hier gern “zum Besten”.Mythos:
Nein, wir haben Groundspeak weder bestochen, noch bezahlt, noch erpresst. Wer es nicht glaubt: Es steht jedem frei, die Frage nach einem „speziellen“ GC-Code bei Groundspeak, wahlweise auch dem örtlichen Reviewer eures Vertrauens, zu stellen. Angefragt haben wir natürlich bei beiden Instanzen – mit immer der gleichlautenden Antwort: Nein, das ist nicht möglich, weder gegen Geld noch sonst irgendwie! Und selbst wenn Groundspeak GC-Codes vergeben würde, hätte diesen hübschen GC-Code sicher ein “offizielleres” Event erhalten ;-)
Mythos: zerstörtAllerdings: Aus den Gesprächen mit Reviewern und auch Organisatoren bisheriger Megas konnten wir – ebenfalls gleichlautend – eine wichtige Anregung mitnehmen: Erstellt Listings und versucht euer Glück, in der richtigen Sekunde auf <SUBMIT> zu klicken. An dieser Stelle auch schon mal ganz großes Dankeschön dafür: Das ist konstruktives Miteinander, schließlich haben auch andere Mega-Event-Orgas auf diese Weise “ihren” Code erhalten!Gesagt, Überlegt, Getan. Am 09. August 2013 – ja, mindestens so lange laufen die Planungen bereits – standen bis zum GC4MEGA noch rund 35.000 GC-Codes aus. Das ist kein Geheimnis, es ist öffentlich bekannt welche Buchstaben und Zahlen nach dem “GC” möglich sind – etwas Beobachtung des Verlaufs ließ auch eine ungefähre Voraussage zu, wann “das große Ereignis” eintreffen würde.Die folgenden Wochen waren von diesem Ziel, dem ersten Meilenstein auf unserem Weg zum Event, geprägt. Und schweißten uns, teilweise über hunderte Kilometer Entfernung, als Team zusammen. Wir verfolgten also über Wochen die aktuellen GC-Codes, rechneten immer wieder die verbleibende Anzahl in Relation zur aktuellen Publish-Rate aus. Und dann war es soweit: Am 02. September 2013 wurden die Team-Mitglieder mit dem magischen Wort “Code-Alarm” in der gesamten Republik aktiviert. Interessanterweise lag dieser Termin genau zwischen zwei nicht gerade unpopulären Mega-Events: Prora und Prag… Bunt verteilt zwischen Berlin, Brandenburg, Ostsee und Taunus wurden die Laptops gestartet und das teilweise gerade noch verfügbare EDGE-Netz gequält. Genau 09:24 Uhr MESZ gab der “Codemaster” das Signal zum “GO”. Nur knappe 50 Sekunden später lag der so sehnsüchtig erwartete Code hinter uns – und es blieb die spannende Frage: Ist er bei uns hängen geblieben?

Wenige Mausklicks dauerte es noch, bis wir schier aus dem Häuschen waren:
JA !!! WIR HABEN IHN !!!

Kein Bot, kein Programmierer und kein Schwarzmarkt haben uns diesen Code beschert – sondern die tatsächliche Arbeit aller Team-Mitglieder – Geocacher aus Fleisch und Blut – und ein Quäntchen Glück.

Dieser Initial-Funke im August 2013 entfachte endgültig das Feuer für die Organisation unserer Feier des gemeinsamen Hobbys mit Gästen aus nah und fern im …

BIG ÄPPEL am 21.06.2014

Wir freuen uns auf das Treffen mit jedem einzelnen von euch und hoffen, diesen Mystery nun für euch gelöst zu haben :-)

Liebe Grüße,
Eure Orga vom Geocaching Rhein-Main e.V.

Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen